Das Dehner Garten-Center in Ihrer Nähe

Leuchtend und hell –
Lavendel, wie ihn viele nicht kennen

Die Farbe Weiß bietet eine Fülle von Gestaltungs- und Verwendungsmöglichkeiten: Sie wirkt erfrischend und kühl und verstärkt die Wirkung anderer Farben. Helle Blüten bilden einen Kontrast zu dunklen Blautönen. Pflanzt man beispielsweise weißen und blauen Lavendel nebeneinander, entsteht ein abwechslungsreiches, spannungsvolles Bild. Man sollte die Pflanzen jedoch nicht „bunt” mischen, sondern innerhalb einer Gruppe nur jeweils eine Sorte verwenden.

Ein Garten oder Balkon mit vielen weißen Blüten hat nicht nur am Tag, sondern sogar in der Dämmerung seinen Reiz. Weiß hat von allen Farben die größtmögliche Helligkeit, es reflektiert das Licht am besten. Dies führt dazu, dass Pflanzen mit hellen Blüten auch in der Dämmerung oder bei bewölktem Himmel noch auffallen, während sich kräftige Farben nicht mehr von ihrem dunklen Hintergrund abheben. Lavendelsorten mit weißen Blütenständen passen deshalb gut in einen “Mondschein-Garten”, der auch spät abends noch Lichtpunkte ausstrahlt. Damit höher wachsende, weiß blühende Lavendelsorten aber auch tagsüber im Garten richtig gut zur Geltung kommen, empfiehlt es sich, sie vor einen dunklen Hintergrund – beispielsweise einer Hecke – zu pflanzen.

Die bekanntesten weißen Downderry Sorten sind Lavandula angustifolia ‘Blue Mountain White’ und ‘Nana Alba’ sowie Lavandula x intermedia ‘Edelweiß’. ‘Nana Alba’ wird nur etwa 40 Zentimeter hoch, weshalb sie sich gut für Töpfe, Kübel und Balkonkästen eignet. Zudem ist sie ideal für kleine Beete und für niedrige Einfassungen und Hecken. ‘Blue Mountain White’ stammt ursprünglich aus Neuseeland und wurde 2002 von Simon Charlesworth nach Europa eingeführt. Die kompakten Büsche werden etwa 60 Zentimeter hoch und die hellen Blüten nehmen beim Verblühen eine leicht grau-blaue Tönung an. ‘Edelweiß’ schmückt sich, wie der Name bereits vermuten lässt, mit eleganten, strahlend weißen Blütenständen. Die Sorte bildet recht große, sparrige Büsche und ist mit einer Wuchshöhe von etwa 75 Zentimetern der größte weiß blühende Lavendel. Anders als viele andere Intermedia-Sorten besitzt sie eine gute Frosthärte.

Wer die weißen Lavendelsorten noch nicht kennt, sollte sich in seinem Gartencenter einmal danach erkundigen. Diese Downderrys sind je nach Geschmack und Gartengestaltung eine attraktive Alternative oder gute Ergänzung zu den klassischen blau-violetten Sorten und lohnen sich, entdeckt zu werden.

Kommentieren

Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.